Suche

Inhalt

Erzählprojekt in den Willkommensklassen im Juni 2016

In drei von unseren zehn Willkommensklassen fanden Erzählprojekte statt. Die Schüler hörten Geschichten, erzählten, spielten sie nach, gestalteten und formulierten eigene Texte. Die Erzählerinnen vom Verein Erzählkunst e.V. wurden mit privaten Spenden finanziert.

Ein Projekt „...damit meine Geschichte ein gutes Ende findet“ wurde finanziert über das Deutsche Kinderhilfswerk e.V. und ebenfalls initiiert vom Verein Erzählkunst e.V. In der Satzung dieses Vereins heißt es: „Durch die Förderung des Erzählens und des gegenseitigen Austausches dient der Verein der interkulturellen Verständigung von Menschen unterschiedlicher ethnischer und sozialer Herkunft. Im Vordergrund steht die Förderung von Weltoffenheit und Toleranz.“

In diesem Sinne sind die professionellen Erzählerinnen dieses Vereins in Schulen und Einrichtungen der kulturellen Bildung tätig. Durch die Kunst des Erzählens gelingt es ihnen, Türen zur deutschen Sprache zu öffnen, Lust an deren Gebrauch zu wecken und gemeinschaftliche Aktionen zu fördern.

Das Ergebnis dieses Projektes mit Schülern, die zu diesem Zeitpunkt vier Monate Deutsch gelernt hatten, ist auf „You Tube – Ein gutes Ende“ zu sehen.

Zum Seitenanfang springen